Nicht sicher, was du heute auf Instagram posten sollst?
Dir fehlen Inspiration und Ideen für die nächsten Tage oder Wochen?

Wie kannst du deinen Instagram-Account stetig mit interessanten und relevanten Beiträgen füttern, ohne dass du die ganze Zeit nur über dein Produkt oder deine Dienstleistung sprichst?

Keine Panik! Nachfolgend erhältst du eine Liste mit Ideen und Beispielen für deine nächsten Postings. Damit bekommst du neuen kreativen Input und entwickelst neue Ideen für deine nächsten Instagram-Posts.
( Klicke hier, um direkt zu den Ideen für deine Posts zu gelangen )


Soziale Netzwerke sind wahre Zeitfresser

Ja, die Sozialen Netzwerke wie Instagram, Facebook, twitter und Co sind wahre Zeitfresser. Dies ist sicherlich keine Neuigkeit mehr für dich!

Mit 1 Milliarde aktiver User gehört Instagram mit zur beliebtesten Social-Media-Plattform. Mit Instagram hat quasi jeder die Chance, als Persönlichkeit, Marke oder Unternehmen einen positiven Einfluss zu hinterlassen und in der digitalen Welt Fuß zu fassen.
Eigentlich, sollte man ja meinen, dass man durch die Posts der anderen User genügend Inspiration und Ideen für seine eigenen Posts bekommt.

Im Prinzip stimmt das ja auch. Vorausgesetzt natürlich, dass diese zum eigenen Thema und deiner Zielgruppe passen. Aber bitte nicht 1:1 kopieren. Nimm diese Postings lediglich als Inspirationsquelle für eigene Posts.
Der Haken bei der Sache ist, dass die Vorbereitung, die Bearbeitung und das planen von Postings jede Menge Zeit beansprucht. Selbst erfahrene Social-Media Experten tun sich nicht immer leicht damit. Und so mancher Unternehmens-Kanal leidet zeitweise auch unter akutem Ideenmangel. Du bist damit also nicht alleine.

Die nachfolgende Auflistung von Ideen und Inspirationen soll dir zumindest einen Teil der Arbeit erleichtern.


Was sind beliebte Themen auf Instagram

Es gibt Themenbereiche auf Instagram die einfach immer gut funktionieren.

Beispielsweise Themen wie Mode, Food, Design, Reisen, Fitness, Natur, Inspiration, Games und Gesundheit.

Aber Vorsicht! Nur weil beispielsweise das Thema “Mode” gerade populär ist, man selbst aber im Bereich “Technik” unterwegs ist, solltest du jetzt nicht damit anfangen deine neuen Outfits zu posten.

Was auch immer gut ankommt sind Tutorials, Ratschläge und Tipps.
Poste Inhalte, die Deinen Abonnenten bei einem Problem, einer Idee oder ähnlichem helfen könnten. Diese Posts regen meist nicht nur zu einem Like, sondern auch zum Kommentieren an. In manchen Fällen sogar zum Repost deines Beitrages.


Instagram Stories
Auch in 2022 erfreuen sich die Instagram Stories weiterhin einer steigenden Beliebtheit unter den Nutzern.
Mehr Sound in Instagram Stories. Viele der Instagram-User konsumieren die Stories mit eingeschaltetem Ton.
Instagram Shopping wird vermehrt genutzt und akzeptiert. Die Zielgruppe kann jetzt auch direkt aus der Instagram-App heraus in den Webshop geleitet werden.

Auch im Trend: Video-Content.
Die Anzahl an Usern, die auf Video-Content zurückgreifen, nimmt weiterhin zu.
Das Reels-Format ist geeignet, um vom Algorithmus begünstigt zu werden.

Augmented Reality
Die Nutzung von Augmented Reality und AR-Filtern nimmt weiter zu.

Live Streaming-Formate
2020 stieg die Nutzung von Instagram Live um 70 Prozent. Der Trend wird sich vermutlich auch 2022 weiter durchsetzen.

Thema: Gesundheit & Sport
Tipps für Workouts und DIY (Do-it-yourself) sind bei Instagram und anderen Social-Media Plattformen hoch im Kurs.




44 Ideen für deine nächsten Instagram Posts

-> Blick hinter die Kulissen / Behind the Scenes

Poste Inhalte, die einen Blick hinter die Kulissen bieten.
Wie sieht es beispielsweise hinter den Kulissen
der vermeintlich perfekten Instagram-Welt aus?
Triff die voyeuristische Ader deiner Profil-Besucher.

Einblicke hinter die Kulissen verbessern das Verhältnis zu deinen Followern.
Dieser Einblick schafft eine persönliche Bindung zu deiner Marke oder Person.

Die Bindung schafft Vertrauen und Vertrauen wirkt sich bei Kaufentscheidungen positiv aus.

(1) Mach beispielsweise ein Foto oder Video von deinem Arbeitsplatz.

(2) Stelle dein Team vor.
Mach daraus eine Serie und stell jede Woche ein neues Team-Mitglied vor.

(3) Mach Bilder und Videos von deinem Büro-Hund (oder Katze).

(4) Stelle deine Arbeitsumgebung vor.
Mach Führungen durch das Büro oder durch die Produktion.

(5) Events:
Poste Fotos und Videos von Veranstaltungen, die du organisiert oder besucht hast.

(6) Produktfotos:
Du stellst etwas physisches her - dann mach davon Produktbilder in verschiedenen Varianten. Oder wie verhält sich Produkt xyz in Situation A oder B?
Finde die Balance zwischen dem Teilen und dem Verkaufen.

(7) Product Teaser:
Du willst dein neues Produkt vorstellen?
Dann poste zunächst nur Teil-Aufnahmen von dem neuen Produkt und Frage deine User um was es sich dabei handeln könnte. Mach daraus eine Serie und am Ende präsentierst du dein Produkt im Ganzen.

(8) Berichte von Deinen Erfolgsgeschichten.
Du hast einen neuen Mitarbeiter eingestellt?
Du hast dein 100. Video veröffentlicht?
Ein Beitrag über dich erscheint in einem großen Medium (Presse, TV, Radio)?
Es geht hier nicht darum zu prahlen sondern um anzuspornen. Also nicht den Kauf deines dritten Ferrari posten.

(9) Teile auch deine Misserfolge
– und vor allem: was du daraus gelernt hast.

(10) Berichte von Deinen Zukunftsplänen.
Was sind deine Ziele für das Jahr / den Monat?

(11) Ankündigungen. Stehen Änderungen bevor?
Lass deine Follower daran teilhaben. Ankündigungen haben einen großen Aufmerksamkeitsfaktor.
Bsp.: “Noch … Tage bis zum …”; oder “Seid gespannt auf …”; “Freut euch auf …”; “Bald ist es soweit …”; “In kürze startet das … (Event, Webinar, Gewinnspiel, etc.)”;

-> Tutorials, Tipps und Tricks

(12) Zeige deinen Besuchern, wie du deine Entwürfe entwickelst oder Produkte herstellst. Verrate ihnen wie du dabei den einen oder anderen Trick anwendest.

(13) Kreiere einfache Tutorials rund um dein Produkt oder deinen Service. Instagram-Reels oder -Story bieten sich hierfür beispielsweise perfekt an.
Du verkaufst beispielsweise Schuhe: dann zeige deinen Followern, wie man diese richtig pflegt.
Du vertreibst Software: dann zeige den Usern doch das eine oder andere Feature in der Anwendung.

-> Zitate, Fakten und Sprüche

Beliebte Variationen sind vor allem Bilder mit Texten.

(14) Zitate von bekannten Persönlichkeiten, Prominenten oder Experten
die gut zu deinem Profil oder Thema passen.

(15) Spannende Fakten und Daten zu deinem Thema oder zu deiner Branche.
Lassen sich auch sehr gut in Form von Infografiken darstellen.

(16) Poste lustige oder auch zum Nachdenken anregende Sprüche und Lebensweisheiten.

-> Gewinnspiele und Verlosungen

(17) Veranstalte ein Gewinnspiel und verlose ein Produkt aus deinem Portfolio.
Du kannst aber auch eine Dienstleistung oder ein Gratisprodukt verlosen, das nicht aus deinem Produktsortiment stammt.
Ein extrem erfolgreiches Gewinnspiel hat Got Bag im November 2021 veranstaltet. Hier gab es einen Camper-Van im Wert von 35.000 Euro zu gewinnen. Durch diese Verlosung hat das deutsche Startup an einem Tag über 180.000 Follower gewonnen (Quelle: onlinemarketing.de). Der Post bekam stand Heute über 390.000 Likes und unzählige Kommentare.

Instagram Gewinnspiel Beispiel Camper-Van von GotBag

Das schafft natürlich nicht jeder. Und wer kann schon so wertvolle Gewinne verlosen. Aber es geht auch mit weniger großen Gewinnen.
Und zur Not, falls dein Budget knapp ist, kannst du auch ein Meet&Greet mit dir selbst verlosen ;-)

-> Kundenfeedback

(18) Umfragen:
Starte eine Umfrage zu deinen Produkten oder Dienstleistungen oder deiner Arbeit im Allgemeinen.
Mache eine Umfrage zu neuen Funktionen - nicht nur für eigene Produkte.
Insbesondere die Story-Funktionen “Umfrage”, “Quiz” oder “Stelle eine Frage” ermöglichen dir eine schnelle Abfrage von Interessen.

(19) Kundenstimmen:
Poste einzelne Kundenstimmen in Form von Screenshots oder Zitaten.

(20) Feedback:
Hole dir Feedback zum Content deines Kanals. Bitte um Feedback zu einer Idee.

-> Nutzergenerierte Inhalte

(UGC - User Generated Content)

(21) Die einfachste Art, nutzergenerierte Inhalte zu teilen, ist das Reposten:
Poste ein Foto/Beitrag vom Account eines anderen – idealerweise mit der Zustimmung des Nutzers. Wie das am besten geht, erfährst du in einem Blog-Beitrag auf HubSpot: blog.hubspot.de/marketing/reposten-auf-instagram

Doch hier ist Vorsicht geboten:
du musst unbedingt vorher anfragen, ob der User des Ursprungspost (Urheber) zustimmt. Andernfalls kannst du wegen Verletzung des Urheberrechts belangt und zu einer Geldstrafe verdonnert werden. Außerdem musst du damit rechnen, dass dein Instagram-Account dann vermutlich gesperrt wird.
Beim Einbetten eines Bildes/Post ist das kein Problem, da du damit nur zu dem Foto verlinkst.

Ideen & Content für Instagram Posts,
die einfach immer gehen

(22) Veranstaltungs-Tipps:
Webinare, Events, Workshops oder neue Kurse.

(23) Mitarbeitergewinnung:
Kreative Stellenanzeigen für neue Mitarbeiter.

(24) News aus der Branche:
Was gibt es neues aus deiner Branche?
Beispielsweise neue Förderungen für Heizung, Hausbau oder Wallbox.
Gibt es neue Gesetze und Bestimmungen in deiner Branche?

(25) Blog-Beiträge teilen:
Teile deinen eigenen Blog-Beiträge auf Instagram.

(26) Videos teilen:
Du hast ein neues YouTube-Video veröffentlicht?
Mach ein kurzes REEL/IGTV daraus.

(27) FAQ´s:
Beantworte wiederkehrende Fragen zu deinen Produkten und Diensten.

(28) Vorstellung anderer Social-Media Accounts:
Bsp.: “5 innovative Instagram-Profile für …”;
“Die 5 besten YouTube-Kanäle zum Thema …”;

(29) Produkt der Woche/ des Monats:
Wobei hier “Produkt” für alles stehen kann.
Bsp.: “Software der Woche”, “Musik der Woche”, Video der Woche”, …

(30) Flash Sale:
geeignet für alle die im E-Commerce unterwegs sind, bzw. einen eigenen Shop haben. Biete ein oder alle deine Produkte für kurze Zeit zu einem günstigeren Preis an. Du kannst beispielsweise den Sale vorher ankündigen oder deine Follower damit überraschen. Gut geeignet auch für Instagram-Stories.

(31) Thementage:
Es gibt ja bereits die verschiedenen Thementage wie “#Black Friday”, der Freitag nach Thanksgiving.
Beim “#ThrowbackThursday” (#TBT) werden nostalgische Bilder aus der Vergangenheit gepostet. Am “#SocialSaturday” werden Profile oder auch Inhalte von anderen Instagram-Accounts geteilt, um sich gegenseitig zu unterstützen. Und beim beim “#TransformationTuesday” posten die User Vorher-Nachher Bilder.
Du kannst aber auch eigene Thementage ins Leben rufen:
einen “#sonntagsspruch”, bei dem du jeden Sonntag einen Spruch postest;
oder einen “#motivationmonday”, bei dem du jeden Montag einen Motivations-Spruch zum Wochenanfang postest.
Nimm dir nicht zu viele Thementage vor. Mehr als zwei sollten es nicht sein.

motivationmonday on instagram

(32) Pro/Contra-Listen:
Such dir ein passendes Thema/Produkt zu deiner Branche und erstelle Pro/Contra-Listen mit jeweils fünf Merkmalen für Pro und Contra.

(33) TOP 10 Listen:
Ähnlich zu den Pro/Contra-Listen.
Bsp.: die 10 besten Grafik-Tools; die 10 beliebtesten Ferienziele für Familien; etc.

(34) Ideensammlung:
Suche dir ein Thema aus deiner Branche oder Nische und erstelle dazu eine Ideensammlung.
Bsp.: “10 Ideen für mehr …”; “9 Wege um mehr …”;
“11 Möglichkeiten um weniger …”; “22 Ideen für die …”;

(35) Empfehlungen:
Kennst du Experten die du empfehlen kannst?
Hats du besondere Ressourcen?
Arbeitest du mit speziellen Tools?
Welches Buch kannst du empfehlen?

(36) Produktrezensionen:
du kannst im Prinzip jedes Produkt oder auch jeden Service kritisch unter die Lupe nehmen. Mit am beliebtesten sind Beautyprodukte, Technik und Bücher.
Achtung Stolperfalle: der Unterschied zwischen Rezension und Werbung ist oft nicht leicht. Im Zweifelsfall solltest du den Beitrag als Werbung kennzeichnen.

(37) Begriffe erklären:
Erkläre gängige Begriffe aus deiner Branche, deinem Themenfeld, die vielleicht häufig falsch verstanden oder interpretiert werden.

(38) Content Recycling:
aktualisiere ältere Postings mit aktuellen Daten und Fakten.

(39) Quiz:
eine weitere Möglichkeit das Engagement deiner Follower zu fördern.
Funktioniert beispielsweise mit Instagram-Storys. Hier stellst du Fragen zu deinem Thema/Nische. Bsp.: 3 Fragen – 1 Antwort (max. 4 Optionen).

(40) Rätsel:
gestalte ein wöchentliches Rätsel. Die Auflösung postest du in den Kommentaren oder in einem eigenen Post.

(41) Selfies:
Aber klar doch. Wir sind hier doch bei Instagram. Da sind Selfies je fast schon Pflicht. Vor allem witzige und spaßige Selfies kommen bei den Usern gut an.
Du solltest aber auf jeden Fall eine Caption verfassen (Bild Beschreibung) mit Mehrwert (zur Not genügt ein Zitat oder ein passender Spruch).

(42) Daily Stuff: das tägliche Leben.
Das bietet dir sehr viel Spielraum. Hier sind kaum Grenzen gesetzt. Doch auch hier ist Kreativität gefragt.

(43) Fotos im Instagram-Rasterlayout:
Das funktioniert nur mit wirklich guten Fotos.
Teile dein Foto in neun kleine Bilder auf – für das Instagram-Raster. Jetzt musst du es nur noch in der richtigen Reihenfolge veröffentlichen damit du aus den neun kleinen Bildern wieder ein ganzes hast.
Alternativ kannst du auch ein Bild im Querformat in drei kleine Bilder teilen für eine vertikale Spalte. Auch eine Kombi aus vertikal und horizontale Spalten sind so möglich (siehe Beispiel-Bild).

(44) Bring Abwechslung in deinen Instagram-Feed.
Neben dem “normalen” Post gibt es ja auch noch andere Formate bei Instagram. Viele der genannten Ideen eignen sich auch für andere Formate.

Instagram Raster Layout Beispiel


Instagram-Formate im Überblick

(alle über die Instagram App zu erreichen)
Im Trend sind vor allem Video-Formate, die vor allem mehr Interaktionen fördern.

Instagram Post
Das Standard-Format. Erreichbar über das Plus-Symbol.
Ideale Bildgröße: 1080 x 1080 px (alternativ auch: 1080 x 1350 px)
Video-Format: 1080 x 1350 px (Vollbild: 1080 x 1920 px)

Karussell-Post
Die Karussell-Posts gehören mit zu den erfolgreichsten Formaten.
Es besteht aus einem Beitrag mit mehreren Fotos oder Videos, die durch Wischen oder Klicken nach links betrachtet werden können. Ein Karussell kann max. 10 Fotos / Videos enthalten.
Eine Ausführliche Anleitung dazu findest du bei Hootsuite: blog.hootsuite.com/de/instagram-karussell-posts-template

Instagram Reels
Reels sind kurze Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden, die du mit Text- und Audio-Tools sowie AR-Filtern und Spezialeffekten unterlegen kannst.

Erstelle einen Reel-Remix, indem du dein eigenes Video direkt neben dem Video einer anderen Person aufnimmst. So zeigst du deine eigene Perspektive.
Format: 1080 x 1920 px
Ein gute Reels-Anleitung findest du im HubSpot-Blog: blog.hubspot.de/marketing/instagram-reels

Instagram Story
Deine (Video-) Story mit Text, Musik, Stickern und GIFs.
Mit Effekten wie Boomerang und Superzoom kannst deine Story aufpeppen.
Weitere, interaktive Features sind u.a. Sticker, Umfragen, Quizes, Musik, Links und Countdown. Deine Stories bleiben nur 24 Stunden sichtbar. Optional auch länger, in dem du sie in deinem Profil als Highlights postest.
Format: 1080 x 1920 px

Instagram Live
Live ist ähnlich ein ähnliches Prinzip wie Instagram Stories.
Live Sessions (Echtzeit-Videos) werden über das Plus-Symbol aufgerufen - dort über den Punkt “Live”. Gehst du auf Instagram Live, wird dies in deiner kreisrunden Story direkt angezeigt.
Über die Kamera-Funktion kannst du dann noch zusätzlich Effekte und Filter auswählen. Weitere Funktionen über das Zahnradsymbol oben links.
Diese Videos erscheinen nicht auf deiner Profilseite und verschwinden nach 24 Stunden wieder.
Instagram Live Videos können öffentlich kommentiert werden.
Format: 1080 x 1920 px
Geeignet für Events, Webinare, Diskussionen, Q&As oder Produktneuheiten.
Ausführliche Anleitung bei GIGA:
giga.de/tipp/instagram-live-gehen-so-wirds-gemacht


FAZIT
Eine Sache solltest du bei allen Trends dabei niemals vergessen: Du und dein Unternehmen sollte auf Instagram authentisch sein. Diese Authentizität muss zu Deiner Person, Deiner Marke und der Markenkommunikation auf Social-Media und den Erwartungen der User passen.

Tipp: Lies die Kommentare von Instagram Accounts aus Deiner Branche/Nische. Welche Fragen stellen die User dort? Wie reagieren sie auf die Posts? Nutze dieses Wissen, um Deine Posts maßzuschneidern.

Quellen:

HubSpot Blog: Instagram Trends 2022 | blog.hubspot.de/marketing/instagram-trends

AllFacebook.de: Instagram | allfacebook.de/category/instagram

statista: Instagram Statistiken | de.statista.com/themen/2506/instagram


Diesen Beitrag teilen